Fähre Trelleborg

Fähren ab Trelleborg


Fährverbindungen ab Trelleborg

Zielhäfen ab Trelleborg

Zielländer ab Trelleborg

Reedereien in Trelleborg

  • TT-Line
Karte: Fähren von und nach Schweden (Westküste)
Fähren Schweden Westküste Karte ©northferries.com

Hafen Trelleborg

Der Hafen von Trelleborg

Der Hafen von Trelleborg ist einer der wichtigsten Fährhäfen in Nordeuropa. Dabei wird er auch von den sogenannten ‚RoRo‘-Fähren, mit denen bewegliche Güter wie PKW transportiert werden, angefahren. Gleichzeitig ist er für viele Routen einer der wichtigsten Knotenpunkte, wenn es um die Verbindung zwischen Europa, Nordeuropa und dem Baltikum geht.

Der Hafen von Trelleborg hat außerdem eine Wassertiefe von bis zu 6 Metern und wird von der Trelleborgs Hamn AB betrieben, welche neben dem Geschäftsfeld Hafen auch die Geschäftsfelder Immobilien und Umschlag bedient. Am Trelleborger Hafen werden jährlich etwa 1,5 bis 2 Millionen Passagiere befördert und 10,3 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen.

Als ’schwimmenden Brücke‘, wie der Hafen von Trelleborg auch bezeichnet wird, werden hier schließlich pro Tag um die 35 Verbindungen allein nach Europa unterhalten.

Reiseführer Trelleborg

Trelleborg ist die südlichste Stadt Schwedens und liegt an der Südost-Küste des skandinavischen Landes. Die Stadt befindet sich außerdem in der Provinz Skane Iän sowie in der historischen Provinz Schonen und hat knapp 30.000 Einwohner. Aufgrund ihrer Lage wird Trelleborg auch als „Tor zu Schweden“ bezeichnet.

Die nachweisbaren Ursprünge der Stadt reichen bis in die Zeit der Wikinger zurück – eine erste schriftliche Erwähnung datiert jedoch erst aus dem Jahr 1257. Das Besondere an Trelleborg ist der fruchtbare Boden rund um das Stadtgebiet, welcher vor über 1000 Jahren die Wikinger zum Siedeln einlud und wovon die Landwirtschaft in der Region noch heute profitiert.

Darüber hinaus gibt es in Trelleborg einige kulturelle und geschichtliche Höhepunkte zu entdecken – aber auch, wer gern regionstypische Gerichte probiert oder durch gepflegte Innenstädte flaniert, ist in Trelleborg genau richtig. So ist die Innenstadt von mittelalterlichen Einflüssen geprägt und bietet mit ihrer Strandpromenade mit spanischen Palmen einen ganz besonderen Urlaubsflair.

Sehenswürdigkeiten Trelleborg

Wikingerburg Trelleborg

Die Wikingerburg von Trelleborg entstand um 980 n. Chr. und ist der beste Beweis für die Besiedlung der Region durch die Wikinger. Sie wurde in Teilen rekonstruiert und ist heute für Besucher frei zugänglich. Neben einem Shop, einer Caféteria finden Interessierte hier zudem ein kleines Museum, das über die Anlage informiert.

Gamla Torg

Der alte Trelleborger Markplatz wird „Gamla Torg“ genannt. Hier findet man den 58 Meter hohen alten Wasserturm aus dem Jahr 1911 und die bekannte pastellfarbene Häuserreihe der Algatan. Interessant anzusehen ist hier zudem der ‚Mistwetter‘-Brunnen des Künstlers Hans Fred Aberg, welcher mehrere Personen mit aufgespannten Regenschirmen zeigt.

Stadtmuseum

Das Stadtmuseum von Trelleborg ist vor allem für Geschichtsinteressierte interessant. So beschäftigt sich das Museum unter anderem mit der Rolle Trelleborgs als Handelsplatz in der Geschichte Skandinaviens. Außerdem kann man sich hier auf die Spuren der landschaftlichen Veränderungen der Region in den letzten 6000 Jahren machen und das Grab der Königin von Vemmerlöv besuchen.